Diagnostik

Anamnese

Am Anfang jeder Diagnostik steht umfassende, ganzheitliche Befragung und Erhebung der Krankengeschichte des Patienten.

Diagnostik

Trotz moderner Technik legen wir größten Wert auf die spezifische orthopädische Untersuchung mit den Händen. Hierzu werden spezielle Funktionstests und manuelle Techniken eingesetzt.

Im Rahmen von Sportuntersuchungen kann ein Ganzkörperstatus der Muskel- und Gelenkfunktionen erhoben und umfassend dokumentiert werden.

Röntgen

Um Knochen bildlich darzustellen, bleibt weiterhin die konventionelle Röntgenuntersuchung die Methode der Wahl. Besonders wichtig für den Orthopäden sind Röntgenaufnahmen, die unter Belastung gemacht werden. Dies ist bislang das einzige Verfahren, welches die Stellung von Gelenken in der belasteten Situation ermöglicht. Die Röntgenuntersuchung ermöglicht zeitnah zur manuellen Diagnostik, sich einen Überblick über Gelenk- oder Wirbelsäulenfehlstellungen zu machen, um degenerative Veränderungen der betroffenen Skelettanteile zu erkennen und um bei Unfällen knöcherne Verletzungen mit großer Sicherheit ausschließen zu können.

In unserer Praxis steht eine moderne digitale Röntgenanlage zur Verfügung. Die Strahlenbelastung des Patienten ist sehr gering. Tägliche Qualitätskontrollen in den Praxen sind Pflicht und werden von den Prüfstationen entsprechend überwacht.

Sonographie

Schädigungen und krankhafte Veränderungen der Muskulatur und an Sehnen sind schnell und auch kostengünstig mit der Ultraschalldiagnostik bildlich darzustellen.

Die Hüftsonographie des Säuglings ermöglicht bereits in den ersten Lebenswochen eines Kindes schwerwiegende Hüftfehlstellungen zu erkennen. Hierdurch ist eine frühzeitige Behandlung der kindlichen Hüftdysplasie möglich.

Laboruntersuchungen

In unserer Praxis werden umfangreiche Laboruntersuchungen durchgeführt. Hierdurch lassen sich Stoffwechselstörungen, Hinweise für rheumatische Erkrankungen, für Infektionen und andere entzündliche Erkrankungen erkennen.

Computertomographie

Diese Art der Diagnostik wird außer Haus durchgeführt. Axiale Schnittbilder werden durch Röntgenstrahlen erzeugt. Die Computertomographie eignet sich besonders zur Darstellung von Gelenkfehlstellungen, Veränderungen, zur Tumordiagnostik, zur Beurteilung von anderweitigen krankhaften Knochenveränderungen und zur speziellen Beurteilung von Knochenbrüchen.

Kernspintomographie (MRT)

Diese Art der Diagnostik wird ebenfalls außer Haus durchgeführt. Die Kernspintomographie dient vor allem zur differenzierten Darstellung von Weichteilgewebe. So können Rückenmark, Nervenwurzel, Bandscheiben, Gelenkknorpel, Bänder, Sehnen, Menisci etc. bildlich differenziert dargestellt werden.

Sportmedizin

Das Ziel konservativer und operativer orthopädischer Sportmedizin ist eine frühestmögliche Diagnostik und Behandlung ihrer Verletzung nach dem Unfallereignis oder nach Überlastungsschäden.

Jedoch sollten Sie sich auch vor der Aufnahme einer neuen Freizeitsportart sportmedizinisch beraten und untersuchen lassen, um somit präventiv eine mögliche Verletzungsgefahr minimieren zu können.

Computergestützte Größenwachstumsbestimmung für Kinder

In unserer Praxis kann eine computergestützte Größenwachstumsbestimmung für Kinder und Jugendliche erstellt werden. Hierzu ist eine Röntgenaufnahme der linken Hand erforderlich sowie eine Untersuchung und ausführliche Erhebung der Eigen- und Familienanamnese.